Antherospora hortensis

Antherospora hortensis M. Piątek & M. Lutz.

(Synonyme: – )

Wirt: Armenische Traubenhyazinthe (Muscari armeniacum Baker)

Antherospora hortensis_Muscari armeniacum_JKruse (1)Habitus

Antherospora hortensis_Muscari armeniacum_JKruse (2)Befallener Blütenstand

Antherospora hortensis_Muscari armeniacum_JKruse (3)Befallene Blüten etwas aufgedunsen

Antherospora hortensis_Muscari armeniacum_JKruse (4)Der Pilz ist gut durch eine Klopfprobe nachweisbar. Oder man fährt mit den Händen durch einen Muscari-Bestand (an den Pflanzen schütteln) und sobald die Hände durch das Sporenpulver gefärbt sind, muss man nur noch das befallene Individum suchen

Antherospora hortensis_Muscari armeniacum_JKruse (5)Manuell geöffnete Blüte: Man sieht das olivbraune Sporenpulver

Antherospora hortensis_Muscaria armeniacumDie Sporenmasse befindet sich in den Staubblättern und Fruchtknoten

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen rundlich bis elliptisch

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen 7-10,5 x 5-8,5 µm

OLYMPUS DIGITAL CAMERAolivbraun, manchmal an einer Seite etwas heller gefärbt

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Wand ist sehr fein punktiert, im Lichtmikroskop kaum zu sehen

Sporulationszeitraum: April – Mai

Fundort: z.B. D, Bayern, Oberfranken, Bayreuth, w Colmdorf, Hasenweg, bei Gartenkolonien, Wegrand, 24.04.2013.

Wirtsspektrum: M. armeniacum

Bemerkung: Die Art gehörte früher zu Antherospora vaillantii (Tul. & C. Tul.) R. Bauer, M. Lutz, Begerow, M. Piątek & Vánky. Piątek, Lutz & Chater (2013) haben allerdings durch molekular- und phylogenetische Untersuchungen herausgefunden, dass sich innerhalb dieser Art 5 verschiedene so genannte „kryptische Arten“ befinden.

In Deutschland zerstreut zu finden (eigene Beobachtung, Klenke & Scholler 2015).


Literatur

Klenke, F., Scholler, M. (2015): Pflanzenparasitische Kleinpilze. Bestimmungsbuch für Brand-, Rost-, Mehltau-, Flagellatenpilze und Wucherlingsverwandte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. – Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum: 563.

Piątek, M., Lutz, M. & Chater, A. O. (2013): Cryptic diversity in the Antherospora vaillantii complex on Muscari species. IMA Fungus Vol 4 (1): 5-19, pdf: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3719206/pdf/ima-4-1-5.pdf

Vánky, K. (2012): Smut fungi of the world. – St. Paul: APS-Press: 8 (unter A. vaillantii)