Coleosporium asterisci-aquatici

Coleosporium asterisci-aquatici (Sacc.) Syd. & P. Syd.

(Synonyme: Uredo asterisci-aquatici (Sacc.) Gjærum)

Wirt: Kleiner Strandstern (Asteriscus maritimus (L.) Less.)

Habitus

Uredien auf der Unterseite von rundlichen, schwachgelben bis hellgrünen Blattflecken

Detail der Blattflecken

Uredien goldgelb bis orangegelb, flach bis schwach erhaben

Uredien locker angeordnet oder in Gruppen

Uredosporen kugelig bis eiförmig, schwach gelblich (hier farblos weil im Herbarbeleg ausgeblichen)

Uredosporen dichtwarzig, 24-26 x 18-20 µm

Sporulationszeitraum: April-Juli

Fundort: z.B. Spanien, Andalusien, Nerja, sw Maro, N-340, Parkplatz, 17.04.2015.

Wirtsspektrum: II: Asteriscus

Bemerkung: Von diesem Rostpilz sind bisher nur die Uredien bekannt. Telien wurden noch nicht beobachtet. Gäumann (1959) geht davon aus, dass es sich um einen wirtswechselnden Rostpilz handelt, der Spermogonien und Aezien auf Kiefernnadeln (Pinus) ausbildet.

Keine Funde in Deutschland (Klenke & Scholler 2015).

Verwechslungsarten: Keine


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12: 118.

Klenke, F., Scholler, M. (2015): Pflanzenparasitische Kleinpilze. Bestimmungsbuch für Brand-, Rost-, Mehltau-, Flagellatenpilze und Wucherlingsverwandte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. – Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum: 156.