Coleosporium euphrasiae

Coleosporium euphrasiae (Schumach.) G. Winter

(Synonyme: – )

Wirt: Roter Zahntrost (Odontites vulgaris Moench)

Coleosporium euphrasiae_Odontites vulgaris_JKruseHabitus

Coleosporium euphrasiae_Odontites vulgaris_JKruse (1)Befall Blattoberseits durch gebliche Fleckenbildung zu erkennen

Coleosporium euphrasiae_Odontites vulgaris_JKruse (2)Uredien lebhaft orange, pulverig, auf der Blattunterseite

Coleosporium euphrasiae_Odontites vulgaris_JKruse (3)Oft gruppenweise angeordnet

Mikroskopische Merkmale: siehe Rhinanthus angustifolius & Rhinanthus glacialis

Vorkommen: Mai – August

Abgebildeter Fund: D, Baden-Württemberg, Lkr. Konstanz, Radolfzell, n Böhringen, 30.07.2013.

Wirtsspektrum: 0,I: Pinus, II,III: Euphrasia, Odontites, Rhinanthus

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt einen Wirtswechsel. Während auf Kiefer (Pinus) die Spermogonien und Aecien gebildet werden, wechselt der Pilz im Sommer auf verschiedene Vertreter der Sommerwurzgewächse, wie z. B. Rhinanthus, um dort seine Entwicklung mit der Ausbildung von Uredien und Telien zu vollenden.