Endophyllum euphorbiae-sylvaticae

Endophyllum euphorbiae-sylvaticae (DC.) G. Winter

(Synonyme: Uromyces euphorbiae-sylvaticae (DC.) Jørst.)

Wirt: Mandel-Wolfsmilch (Euphorbia amygdaloides L.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus; befallene Triebe stark vergeilt

OLYMPUS DIGITAL CAMERABlätter hellgrün verfärbt, dicklich, verbreitert, am Rand etwas umgebogen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAuf der Blattunterseite stehen dicht rasig die aecienartigen Endotelien

OLYMPUS DIGITAL CAMERADiese sind becherförmig, orange und haben eine zerschlitzte Pseudoperidie

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen stumpf polyedrisch

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPseudoperidienzellenwand mit Stäbchenstruktur, dickwandig

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen 17-21 x 16-18 µm

Vorkommen: Mai – Juni

Abgebildeter Fund: D, Niedersachsen, Lkr. Göttingen, westlich Klein Lengden, 15.05.2010.

Wirtsspektrum: 0,III: Euphorbia amygdaloides, E. carniolica

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Es verkürzt seinen Entwicklungszyklus auf die Ausbildung von Spermogonien und Telien und ist sehr wirtsspezifisch.