Endophyllum sempervivi

Endophyllum sempervivi (Alb. & Schwein.) de Bary

(Synonyme: Aecidium sempervivi (Alb. & Schwein.) de Bary)

Wirt: Spinnweben-Hauswurz (Sempervivum arachnoideum L.)

Endophyllum sempervivi_Sempervivum arachnoideum_JKruseHabitus

Endophyllum sempervivi_Sempervivum arachnoideum_JKruse (1)Befallene Blätter stark verlängert, hellgrün

Endophyllum sempervivi_Sempervivum arachnoideum_JKruse (2)Ins Gewebe eingesenkt, später becherförmig, werden die Endotelien gebildet

Mikroskopische Merkmale: siehe Sempervivum montanum

Vorkommen: Mai – Juli

Abgebildeter Fund: Italien, Aostatal, Val di Rhèmes, Rifugio G. Federico Benevolo, Aufstieg, 25.07.2013.

Wirtsspektrum: 0,III: Sempervivum, Jovibara und Verwandte

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Es verkürzt seinen Entwicklungszyklus auf die Ausbildung von Spermogonien und Telien.