Gymnosporangium sabinae

Gymnosporangium sabinae G. Winter

(Synonyme: G. fuscum DC.)

Wirt: Stink-Wacholder (Juniperus chinensis L.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien breiter als hoch, sackförmig

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien bei Feuchtigkeit gallertig, orangebraun

OLYMPUS DIGITAL CAMERABei Hitze eintrocknend

OLYMPUS DIGITAL CAMERAJuvenile Teliosporen, oval oder kurz spindelförmig

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm Scheitel konisch zugespitzt

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen 47-57 x 20-22 µm

Vorkommen: April – September

Abgebildeter Fund: D, Niedersachsen, Hannover, Groß Buchholz, 04.04.2011.

Wirtsspektrum: 0,I: Pyrus, III: Juniperus

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt einen Wirtswechsel. Während auf Birne (Pyrus) die Spermogonien und Aecien (Roestelien) gebildet werden, wechselt der Pilz im Frühjahr auf Wacholder (Juniperus), um dort die Entwicklung mit der Ausbildung von Telien zu vollenden.