Hyperparasiten

Hierbei handelt es sich um Pilze die als Parasiten auf anderen Pilzen sitzen und sich von diesen ernähren. Sie können sehr unterschiedlich ausgebildet sein: weißer, grauer, brauner oder violetter Rasen auf verschiedenen Pilzlagern oder als mehr oder weniger auffällige kleine furchkörperartige Gebilde am Myzel oder eingebettet in die Pilzlager. Meist handelt es sich um anamorphe Formen von Schlauchpilzen, die in ihrer parasitischen Phase auf anderen Pilzen leben.

Hinter den Arten sind die abgebildeten Stadien vermerkt. A – Anamoprhe (asexuell), T – Teleomorphe (sexuell).

 

Arten:

Ampelomyces quisqualis Ces.

Wirt: Erysiphales (Echte Mehltaupilze) – A,T

Cladosporium aecidiicola Thüm.

Wirt: Pucciniomycotina (Rostpilze, auf Aezien) – A

Cladosporium exobasidii Jaap var. exobasidii

Wirt: Exobasidium (Nacktbasidien) – A

Clonostachys epichloë Schroers

Wirt: Epichloë (Gras-Schaftpilze) – A,T

Eudarluca caricis (Biv.) O. E. Erikss.

Wirt: Pucciniomycotina (Rostpilze) – A,T

Fusarium heterosporum Nees & T. Nees

Wirt: Claviceps (Mutterkorn) – A,T

Ramularia coleosporii Sacc.

Wirt: Pucciniomycotina (Rostpilze) – A

Ramularia uredinis (W. Voss) Sacc.

Wirt: Pucciniomycotina, Pucciniastraceae (Rostpilze) – A

Tuberculina maxima Rostr.

Wirt: Pucciniomycotina, Gymnosporangium & Cronartium (Rostpilze) – A,T

Tuberculina persicina (Ditmar) Sacc.

Wirt: Pucciniomycotina (Rostpilze) – A,T

Tuberculina sbrozzii Cavara & Sacc.

Wirt: Pucciniomycotina auf Vinca (Rostpilze) – A,T