Melampsora helioscopiae

Melampsora helioscopiae G. Winter

(Synonyme: M. euphorbiae-helioscopiae Nannf., Uredo helioscopiae Pers.)

Wirt: Sonnenwend-Wolfsmilch (Euphorbia helioscopia L.)

Melampsora helioscopiae_Euphorbia helioscopia_JKruseHabitus

Melampsora helioscopiae_Euphorbia helioscopia_JKruse (5)Befallene Blattstellen gelblich gefärbt

Melampsora helioscopiae_Euphorbia helioscopia_JKruse (4)Gerne zusammen mit dem Echten Mehltaupilz Podosphaera euphorbiae

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien orange, blattunterseits, pulverig

Melampsora helioscopiae_Euphorbia helioscopia_JKruse (3)Detail der Uredien

OLYMPUS DIGITAL CAMERAQuerschnitt durch ein Uredolager

OLYMPUS DIGITAL CAMERAParaphysen kopfig, Kopf rund

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen rundlich oder länglich

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWand locker stachelig

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen 21-23 x 20-21 µm

Vorkommen: fast ganzjährig

Abgebildeter Fund: D, Hessen, Frankfurt a. Main, Griesheim, Stroofstraße, 23.10.2013.

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: Euphorbia helioscopia

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Auf Wolfsmilch (Euphorbia) werden die Spermogonien, Aecien, Uredien und Telien ausgebildet.