Melampsora magnusiana

Melampsora magnusiana G. H. Wagner

(Synonyme: Uredo magnusiana (G.H. Wagner) Arthur)

Wirt: Hohler Lerchensporn (Corydalis cava (L.) Schweigg. & Körte)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERABefallene Blattstellen gelblich gefärbt, darin die Spermogonien ausgebildet

OLYMPUS DIGITAL CAMERAÄltere Befallsstellen etwas eingesenkt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAecien (Caeoma) auf der Blattunterseite, ohne Pseudoperidie, orange und oft gruppenweise

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAeciosporen polygonal oder oval

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWand dicht feinwarzig

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen 18-20 x 14-16 µm

Vorkommen: April – Juni

Abgebildeter Fund: D, Niedersachsen, Hannover,  Eilenriede, 26.04.2011.

Wirtsspektrum: 0,I: Chelidonium, Corydalis, Fumaria, Papaver, II,III: Populus

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt einen Wirtswechsel. Während auf verschiedenen Papaveraceae und Fumariaceae die Spermogonien und Aecien (Caeoma) gebildet werden, wechselt der Pilz im Sommer auf Pappel (Populus), um dort die Entwicklung mit der Ausbildung von Uredien und Telien zu vollenden.