Melampsora reticulatae

Melampsora reticulatae A. Blytt

(Synonyme: M. epitea var. reticulatae (A. Blytt) Jørst.)

Wirt: Fetthennen-Steinbrech (Saxifraga aizoides L.)

Melampsora reticulatae_Saxifraga aizoides_JKruseHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAecien (Caeoma) ohne Pseudoperidie, lebhaft orange

OLYMPUS DIGITAL CAMERACaeoma flach, auf der Blattoberseite, die Epidermis wegsprengend

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAeciosporen kugelig, oval oder auch polyedrisch

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWand außen warzig

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen 18-20 x 15-17 µm

Vorkommen: Mai – August

Abgebildeter Fund: Italien, Aostatal, Grajischen Alpen, La Thuile, 27.07.2013.

Wirtsspektrum: 0,I: Saxifraga, II,III: Salix reticulata, S. retusa

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt einen Wirtswechsel. Während auf Steinbrech (Saxifraga) die Spermogonien und Aecien (Caeoma) gebildet werden, wechselt der Pilz im Sommer auf Weide (Salix), um dort die Entwicklung mit der Ausbildung von Uredien und Telien zu vollenden.