Anthracoidea arenaria

Anthracoidea arenaria (Syd.) Nannf.

(Synonyme: Cintractia arenaria H. Sydow)

Wirt: Sand-Segge (Carex arenaria L.)

Brandbutten in den Blüten


Brandbutten um die einzelnen Fruchtknoten herum

Sporenpulver schwarz

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen 13 – 21 µm im Durchmesser

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporenwand schwach wellig

Sporulationszeitraum: Juni – September

Fundort: D, Schleswig-Holstein, Götheby-Holm, Schlei (Große Breite), 15.08.2010.

Wirtsspektrum: C. arenaria, C. brizoides, C. ligerica, C. pallida, C. praecox

Bemerkung:

In Deutschland auf diesem Wirt zerstreut zu finden (eigene Beobachtung, Klenke & Scholler 2015).


Literatur

Klenke, F., Scholler, M. (2015): Pflanzenparasitische Kleinpilze. Bestimmungsbuch für Brand-, Rost-, Mehltau-, Flagellatenpilze und Wucherlingsverwandte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. – Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum: 218.

Vánky, K. (2012): Smut fungi of the world. – St. Paul: APS-Press: 18.