Phragmidium bulbosum

Phragmidium bulbosum (F. Strauss) Schltdl.

(Synonyme: Ph. rubi (Pers.) G. Winter)

Wirt: Kratzbeere (Rubus caesius L.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Sporenlager werden auf der blattunterseite von gelblichen oder rötlichen, oft zusammenfließenden Flecken gebildet

OLYMPUS DIGITAL CAMERASpermogonien auf der Blattoberseite, flach halbkugelig, orange

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAecien (Caeoma) auf der Blattunterseite, von den Resten der Epidermis umgeben

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMeist gruppenweise um die oberseits liegenden Spermogonien gebildet, leuchtend orange

OLYMPUS DIGITAL CAMERASobald die Caeoma gebildet werden, vertiefen sich die Blattflecken leicht

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien ebenfalls blattunterseits, orange, klein und früh stäubend

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien meist nur diffuse Blattflecken hervorrufend

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien schwarz, kleine Häufchen bildend, früh nackt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen rundlich, eiförmig oder auch ellipsoid

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen 24-29 x 17-22 µm

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen von meist einwärt gekrümmten Paraphysen umgeben

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen meist 6-zellig, walzenförmig, am Scheitel mit einer pfriemlichen, farblosen Spitze

Vorkommen: März – November

Abgebildeter Fund: D, Schleswig-Holstein, Barkelsby, Dorfstraße, Mai – August 2008

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: Rubus

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Auf Brombeere (Rubus) werden die Spermogonien, Aecien (Caeoma), Uredien und Telien gebildet.