Phragmidium potentillae

Phragmidium potentillae (Pers.) P. Karst.

(Synonyme: Puccinia potentillae Pers.)

Wirt: Sand-Fingerkraut (Potentilla cinerea Vill.)

Phragmidium potentillae_Potentilla cinerea_JKruseHabitus

Phragmidium potentillae_Potentilla cinerea_JKruse (1)Sporenlager werden blattunterseits von gelblichen bis rötlichen, oft zusammenfließend Flecken gebildet

Phragmidium potentillae_Potentilla cinerea_JKruse (2)Uredien orange, klein und stäubend, blattunterseits

Mikroskopische Merkmale: siehe Potentilla argentea

Vorkommen: April – November

Abgebildeter Fund: D, Thüringen, Kyffhäuser, ö Bendeleben, 16.06.2013.

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: Potentilla spec., nur ausnahmsweise auf P. recta, P. anglica

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Auf Fingerkräutern (Potentilla spec.) werden die Spermogonien, Aecien (Caeoma), Uredien und Telien gebildet.