Phragmidium sanguisorbae

Phragmidium sanguisorbae (DC.) J. Schröt.

(Synonyme: Puccinia sanguisorbae DC.)

Wirt: Kleiner Wiesenknopf (Sanguisorba minor Scop.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAecien (Caeoma) vor allem auf der Blattoberseite oder am Stängel

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMeist rundlich bis länglich, lebhaft orange, von den Resten der Epidermis umgeben

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporenlager am Blattstängel

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien und Telien zerstreut auf der Blattunterseite

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporenlager unterseits von gelblichen bis rötlichen Blattflecken

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien klein, früh frei, dunkelbraun

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen rundlich

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen 22-24 x 20-22 µm

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen meist 4-zellig

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm Scheitel gerundet

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen 40-54 x 18-21 µm

Vorkommen: April – November

Abgebildeter Fund: D, Niedersachsen, Ldkr. Osterode am Harz, 23.04.2010 & D, Bayern, Oberfranken, Bayreuth, Ökologisch-Botanischer-Garten, 08.09.2012.

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: Marcetella, Sanguisorba minor

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Auf Marcetella (Marcetella moquiniana) und Kleinem Wiesenknopf (Sanguisorba minor) werden die Spermogonien, Aecien (Caeoma), Uredien und Telien gebildet.