Puccinia asparagi

Puccinia asparagi DC.

(Synonyme: Aecidium asparagi Lasch, Puccinia discoidearum var. asparagi (DC.) Wallr., Uredo asparagi Lasch)

Wirt: Spargel (Asparagus officinalis L.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien rundlich oder länglich, meist an den Stängeln, seltener auch Blättern gebildet

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien erst von der Epidermis bedeckt, dann nackt, oft polsterförmig

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien dunkelbraun

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen zweizellig, 38-42 x 20-22 µm

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen am basalen Ende mit einem langen Stiel

Sporulationszeitraum: Juni-Oktober

Fundort: D, Sachsen, Lkr. Meißen, n Strehla, ö Paußnitz, Dorfstraße, 27.08.2012.

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: Asparagus officinalis

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er bildet alle seine Sporenformen, Spermogonien (0), Aezien (I), Uredien (II) und Telien (III) auf Spargel (Asparagus officinalis) aus. Vor allem auf Spargelfeldern zu finden.

In Deutschland zerstreut.


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12: 594.