Puccinia chaerophylli

Puccinia chaerophylli Purton

(Synonyme: – )

Wirt: Taumel-Kälberkropf (Chaerophyllum temulum L.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERASpermogonien unter der Epidermis gebildet, gerundet; Aezien pustelförmig, meist am Stängel und an den Blattnerven und dort Verkrümmungen verursachend

OLYMPUS DIGITAL CAMERABei einem Pilzbefall werden gelbliche Flecken auf der Blattoberseite gebildet

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien zimtbraun, blattunterseits, etwa 1/2 mm im Durchmesser

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOftmals auch am Stängel gebildet, dort länglich

Mikroskopisch Merkmale: siehe Anthriscus sylvestris

Sporulationszeitraum: April-Oktober

Fundort: D, Niedersachsen, Hannover, Groß Buchholz, 15.04.2010 & D, Niedersachsen, Hannover, Waldhausen, Döhrener Turm, 29.09.2010.

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: Anthriscus sylvestris, Chaerophyllum temulum

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er bildet alle seine Sporenformen, Spermogonien (0), Aezien (I), Uredien (II) und Telien (III), auf Wiesen-Kerbel (Anthriscus sylvestris) und Taumel-Kälberkropf (Chaerophyllum temulum) aus.


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12: 979f.