Puccinia chaerophylli

Puccinia chaerophylli Purton

(Synonyme: – )

Wirt: Wiesen-Kerbel (Anthriscus sylvestris (L.) Hoffm.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERASpermogonien unter der Epidermis gebildet, gerundet; Aezien pustelförmig, meist am Stängel und dort Verkrümmungen verursachend

OLYMPUS DIGITAL CAMERABei einem Pilzbefall werden gelbliche Flecken auf der Blattoberseite gebildet

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien zimtbraun, blattunterseits, etwa 1/2 mm im Durchmesser

OLYMPUS DIGITAL CAMERAZerstreut auf der Blattunterseite

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien dunkelbraun, klein, nackt und pulverig, blattunterseits

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAeziosporen grobwarzig

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAeziosporen 20-24 x 16-18 µm

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen rundlich oder eiförmig

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporenwand locker stachelig

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen 26-28 x 22-24 µm

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen zweizellig, meist kurz und breitellpitisch

Sporulationszeitraum: April-Oktober

Fundort: D, Niedersachsen, Laatzen, 21.04.2009 & D, Schleswig-Holstein,  Eckernförde, 25.08.2012

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: Anthriscus sylvestris, Chaerophyllum temulum

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er bildet alle seine Sporenformen, Spermogonien (0), Aezien (I), Uredien (II) und Telien (III), auf Wiesen-Kerbel (Anthriscus sylvestris) und Taumel-Kälberkropf (Chaerophyllum temulum) aus.


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12: 979f.