Puccinia chondrillae

Puccinia chondrillae Corda

(Synonyme: P. maculosa (F. Strauss) Röhl. var. maculosa, P. prenanthis Kunze)

Wirt: Mauerlattich (Mycelis muralis (L.) Dumort.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAezien an den Blättern Verkrümmungen verursachend, zu größeren Gruppen aggregiert und pustelförmig vorgewölbt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien und Telien klein, auf der Blattunterseite

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPilzlager unterseits von etwas helleren, relativ kleinen Blattflecken

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien zimtfarben bis schmutzig orange, früh stäubend; Telien dunkelbraun, früh stäubend

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAeziosporen kugelig oder kurz ellipsoidisch

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWand dicht mit gröberen Warzen besetzt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen kugelig, Keimporen 3-4, von einer auffälligen, stark vorgequollenen Kappe besetzt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen 21-24 x 19-21 µm

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen ellipsoidisch, beide Zellen etwa gleichgroß

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen 25-30 x 17-19 µm

Sporulationszeitraum: Mai – August

Fundort: D, Bayern, Oberbayern, Schönau am Königssee, NLP Berchtesgaden, 18.07.2011.

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: Mycelis muralis

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er bildet alle seine Sporenformen, Spermogonien (0), Aezien (I), Uredien (II) und Telien (III), auf Mauerlattich (Mycelis muralis) aus.


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12: 1066