Puccinia cichorii

Puccinia cichorii (DC.) Bellynck

(Synonyme: P. endiviae Pass., P. hieracii H. Mart. s.l.)

Wirt: Wegwarte (Cichorium intybus L.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien und Telien meist beiderseits der Blätter, früh nackt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien zimtbraun, klein, zahlreich

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen mit lockerstehenden Warzen besetzt

OLYMPUS DIGITAL CAMERASporen 20-24 x 20-22 µm, ellipsoidisch

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen elliptisch, beidendig gerundet, 30-34 x 19-24 µm, mit kurzem Anhängsel

Sporulationszeitraum: ab Juni

Fundort: D, Schleswig-Holstein, Lkr. Pinneberg, Helgoland, 06.06.2010.

Wirtsspektrum: 0,II,III: Cichorium intybus

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er bildet alle seine Sporenformen, Spermogonien (0), Uredien (II) und Telien (III), auf der Wegwarte (Cichorium intybus) aus.

In Deutschland zerstreut zu finden.


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12: 1067f.