Puccinia coaetanea

Puccinia coaetanea Bubák

(Synonyme: P. punctata var. coaetanea (Bubák) U. Braun)

Wirt: Blaugrünes Labkraut (Galium glaucum L.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERASpermogonien auf beiden Seiten von Blattflecken; Aezien auf der Blattunterseite auf gelblichen bis rötlichen Flecken, in Gruppen und mit umgebogener Pseudoperidie

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien anfangs blasenförmig hervorgewölbt, dann nackt, zimtbraun (oft länglich weil zusammenfließend)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAZellen der Pseudoperidie mit verdickten Wänden

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAeziosporen kugelig bis ellipsoid, 20-24 x 18-20 µm

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAeziosporen dicht feinwarzig; Uredosporen rundlich, zimtbraun, feinstachelig

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen 22-25 x 20-22 µm

Sporulationszeitraum: Mai-Juni

Fundort: z.B. D, Baden-Württemberg, Lkr. Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, Vogtsburg, 27.05.2012.

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: Galium glaucum (wirtsspezifisch)

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er bildet alle seine Sporenformen, Spermogonien (0), Aezien (I), Uredien (II) und Telien (III), auf Blaugrünem Labkraut (Galium glaucum).

In Deutschland selten auf diesem Wirt zu finden.


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12: 837f.