Puccinia montivaga

Puccinia montivaga Bubák

(Synonyme: – )

Wirt: Einjähriges Ferkelkraut (Hypochaeris uniflora Vill.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPrimäre Uredinien auffällig ringförmig angeordnet, zimtbraun, beiderseits der Blätter

OLYMPUS DIGITAL CAMERADetail

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUrediniosporen eiförmig – ellipsoid, stachelig

OLYMPUS DIGITAL CAMERATeliosporen zweizellig, birnförmig bis ellipsoid, feinwarzig

Sporulationszeitraum: Juli-August

Fundort: z. B. D, Bayern, Oberallgäu, nähe Faistenoy, 02.08.2008.

Wirtsspektrum: 0,I,II,III: nur auf Hypochaeris uniflorus

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er bildet alle seine Stadien, Spermogonien (0), Aezien (I), Uredinien (II) und Telien (III) wirtsspezifisch auf Einköpfigem Ferkelkraut (Hypochaeris uniflorus) aus.

Auf diesem Wirt in Deutschland selten zu finden, nur in den Alpen (Klenke & Scholler 2015, eigene Beobachtung).


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12: 1101f.

Klenke, F., Scholler, M. (2015): Pflanzenparasitische Kleinpilze. Bestimmungsbuch für Brand-, Rost-, Mehltau-, Flagellatenpilze und Wucherlingsverwandte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. – Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum: 464.