Puccinia oreoselini

Puccinia oreoselini (F. Strauss) Fuckel

(Synonyme: Uredo oreoselini F. Strauss)

Wirt: Berg-Haarstrang (Peucedanum oreoselinum (L.) Moench)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPrimäre Uredinien an den Blättern und Stängeln auffällige Hypertrophien verursachend

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredinien zimtbraun, früh stäubend

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUrediniosporen kugelig bis eiförmig, mit 3 äquatorialen Keimporen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWand mit lockerstehenden spitzen Warzen besetzt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUrediniosporen 31-35 x 24-26 µm

Sporulationszeitraum: Mai-Juli

Fundort: z. B. D, Bayern, Oberbayern, Lkr. Landsberg am Lech, 22.06.2013.

Wirtsspektrum: 0,II,III: Peucedanum oreoselinum

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er verkürzt seine Entwicklung durch das Weglassen der Aezien (I). Die Spermogonien (0), Uredinien (II) und Telien (III) werden wirtzspezifisch auf dem Berg-Haarstrang (Peucedanum oreoselinum) gebildet.

Auf diesem Wirt in Deutschland verbreitet zu finden (Klenke & Scholler 2015, eigene Beobachtung).


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12:994f.

Klenke, F., Scholler, M. (2015): Pflanzenparasitische Kleinpilze. Bestimmungsbuch für Brand-, Rost-, Mehltau-, Flagellatenpilze und Wucherlingsverwandte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. – Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum: 609f.