Puccinia ptarmicae

Puccinia ptarmicae P. Karst.

(Synonyme: – )

Wirt: Sumpf-Schafgarbe (Achillea ptarmica L.)

Puccinia-ptarmicae_Achillea-ptarmica

Habitus

Puccinia-ptarmicae_Achillea-ptarmica

Telien unterseits von auffälligen gelblichen bis rötlichen, etwas eingesenkten Blattflecken von bis zu 0,5 cm

Puccinia-ptarmicae_Achillea-ptarmica

Telien dunkel- bis rotbraun, dicht gedrängt auf der Blattunterseite

Puccinia-ptarmicae_Achillea-ptarmica

Teliosporen zweizellig, keulenförmig

Puccinia-ptarmicae_Achillea-ptarmica

Teliosporen am Scheitel bis auf 12 µm verdickt

Puccinia-ptarmicae_Achillea-ptarmica

Teliosporen 32-45 x 19-22 µm

Sporulationszeitraum: Juni – August

Fundort: D, Niedersachsen, Lkr. Celle, westlich Siedlung Burghorn, 17.06.2011.

Wirtsspektrum: III: Achillea ptarmica

Bemerkung: Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er verkürzt seine Entwicklung auf die Ausbildung von Telien auf der Sumpf-Schafgarbe (Achillea ptarmica).

Selten auf diesem Wirt in Deutschland (Klenke & Scholler 2015, eigene Beobachtungen).


Gäumann, E. (1959): Die Rostpilze Mitteleuropas mit besonderer Berücksichtigung der Schweiz. – Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz 12: 650.

Klenke, F., Scholler, M. (2015): Pflanzenparasitische Kleinpilze. Bestimmungsbuch für Brand-, Rost-, Mehltau-, Flagellatenpilze und Wucherlingsverwandte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. – Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum: 75.