Uromyces pisi s.str.

Uromyces pisi (DC.) G. H. Otth. s.str.

(Synonyme: Puccinia pisi DC.)

Wirt: Wiesen-Platterbse (Lathyrus pratensis L.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredien klein, früh stäubend und zimtfarben auf den Blättern ausgebildet

OLYMPUS DIGITAL CAMERATelien wie Uredien, nur etwas dunkler

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen rundlich bis oval

OLYMPUS DIGITAL CAMERAlinks einzellige Teliospore, rechts stachelige Uredosporen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUredosporen 20-22 x 19-21 µm; Teliosporen 24-26 x 15-18 µm

Vorkommen: Mai – Oktober

Abgebildeter Fund: D, Bayern, Unterfranken, Ldkr. Haßberge, Landstraße zw. Eichelsdorf und Rottenstein, 19.06.2010 & D, Niedersachen, Ldkr. Lüchow-Danneberg, Naturpark Elbufer-Drawehn, 02.10.2010.

Wirtsspektrum: verschiedene Fabaceae

Bemerkung: Es handelt sich hierbei um einen wirtswechselnden Rostpilz. Im Frühjahr werden auf Wolfsmilch (Euphorbia) die Spermogonien und Aecien gebildet.