Uromyces poae-alpinae

Uromyces poae-alpinae Rytz.

(Synonyme: Uromyces dactylidis var. poae-alpinae (Rytz) Cummins)

Wirt: Berg-Hahnenfuß (Ranunculus montanus Willd.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabitus

OLYMPUS DIGITAL CAMERABefallene Blattstellen sind gelblich gefärbt, manchmal auch verkrümmt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAecien kreisförmig um die Spermogonien angeordnet, becherförmig und mit zerschlitzter Pseudoperidie

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAeciosporen feinwarzig

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAeciosporen 19-22 x 18-20 µm

Vorkommen: Mai – Juli

Abgebildeter Fund: D, Bayern, Oberallgäu, nahe Einödsbach, zwischen Enzianhütte und Rappenseehütte, 28.07.2008.

Wirtsspektrum: auf Ranunculus und Poa-Arten

Bemerkung: Bemerkung: Es handelt sich hierbei um einen wirtswechselnden Rostpilz. Im Sommer werden auf Rispengräsern (Poa) die Uredien und Telien gefunden.